Fraktur-Verlag Holger & Monika Bödeker GbR Warenkorb anzeigen Zur Kasse gehen Artikel suchen Hilfe zur Shopbedienung und Kontakt
Schnellsuche
Kategorien
[ ] Historische Reprints
[ ] Studentenhistorische Bücher
[ ] Couleurpostkarten
[ ] Datenträger
[ ] Kalender
 Login
Benutzer:
Passwort:

Allgemeine Geschäftsbedingungen


Anschrift des Unternehmens:

Fraktur-Verlag
Holger & Monika Bödeker GbR
Knatenser Weg 25
31675 Bückeburg
Tel.: 05722-9549690
Fax: 05722-9549689
E-Mail: info@fraktur-verlag.de

Vertretungsberechtigte Gesellschafter:
Holger und Monika Bödeker

§ 1 Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Fraktur-Verlag Holger & Monika Bödeker GbR (Fraktur-Verlag) und dem Besteller gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Abweichende Bedingungen des Bestellers erkennt Fraktur-Verlag nicht an, es sei denn, Fraktur-Verlag hätte ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.

§ 2 Vertragsschluss und Widerruf

Falls Fraktur-Verlag in Folge von Lieferschwierigkeiten, höherer Gewalt oder anderen, nicht von Fraktur-Verlag zu vertretenden Gründen, keine Belieferung des Bestellers leisten kann, ist Fraktur-Verlag zum Rücktritt berechtigt. In diesem Fall wird der Besteller unverzüglich darüber informiert, dass das bestellte Produkt nicht zur Verfügung steht. Der ggf. bereits bezahlte Kaufpreis wird unverzüglich erstattet.

Widerrufsrecht
Der Besteller hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen den Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem der Besteller oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen hat. Werden mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt und werden diese getrennt geliefert, beträgt die Frist vierzehn Tage ab dem Tag, an dem der Besteller oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen hat. Eine einheitliche Bestellung liegt aber nicht bereits dann vor, wenn der Besteller mehrere Waren zur gleichen Zeit bestellt hat. Die einzelnen Produkte müssen in Zusammenhang zueinander stehen. Wird eine Ware in mehreren Teilsendungen oder Stücken geliefert, beträgt die Widerrufsfrist vierzehn Tage ab dem Tag, an dem der Besteller oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen hat.

Um sein Widerrufsrecht auszuüben, muss der Besteller Fraktur-Verlag unter der o.g. Adresse mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über seinen Entschluss, den Vertrag zu widerrufen, informieren. Er kann dafür das Muster-Widerrufsformular (http://www.fraktur-verlag.de/info/muster-widerrufsformular-fraktur-verlag.txt) verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Besteller die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.

Folgen des Widerrufs
Wenn der Besteller den Vertrag widerruft, hat Fraktur-Verlag ihm alle Zahlungen, die Fraktur-Verlag von ihm erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Besteller eine andere Art der Lieferung als die von Fraktur-Verlag angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt hat), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über seinen Widerruf des Vertrags bei Fraktur-Verlag eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet Fraktur-Verlag dasselbe Zahlungsmittel, das der Besteller bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit dem Besteller wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dem Besteller wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Fraktur-Verlag kann die Rückzahlung verweigern, bis er die Waren wieder zurückerhalten hat oder bis der Besteller den Nachweis erbracht hat, dass er die Waren zurückgesandt hat, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Der Besteller hat die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem er Fraktur-Verlag über den Widerruf des Vertrags unterrichtet, an Fraktur-Verlag zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn der Besteller die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absendet.

Der Besteller trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Der Besteller muss für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

§ 3 Lieferung

Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung ab Lager innerhalb von 3-5 Tagen nach Eingang der Zahlung an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. Im Falle von Lieferverzögerungen wird Fraktur-Verlag den Besteller unverzüglich informieren.

§ 4 Fälligkeit und Zahlung, Verzug

Der Besteller kann den Kaufpreis per Rechnung (unter den in § 5 genannten Vorausssetzungen), Kreditkarte oder Lastschriftverfahren zahlen. Kommt der Besteller in Zahlungsverzug, so ist Fraktur-Verlag berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem von der Europäischen Zentralbank bekannt gegebenen Basiszinssatz p. a. zu fordern. Falls Fraktur-Verlag ein höherer Verzugsschaden nachweisbar entstanden ist, ist Fraktur-Verlag berechtigt, diesen geltend zu machen.

§ 5 Besonderheiten beim Kauf auf Rechnung

Zahlung auf Rechnung ist nur für Premium-Kunden möglich. Lieferungen auf Rechnung erfolgen nicht in Gebiete ausserhalb der Europäischen Union. Bei Zahlung auf Rechnung prüft und bewertet Fraktur-Verlag die Datenangaben der Besteller und kann bei berechtigtem Anlass einen Datenaustausch mit Wirtschaftsauskunfteien durchführen. Das Ergebnis dieser Prüfung hat nur Einfluß auf die Zahlungsweise, nicht auf die Lieferung selbst.

§ 6 Aufrechnung, Zurückbehaltung

Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Besteller nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von Fraktur-Verlag anerkannt sind. Außerdem ist er zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

§ 7 Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum von Fraktur-Verlag.

§ 8 Mängelhaftung

Liegt ein Mangel der Kaufsache vor, kann der Besteller Nacherfüllung (Mängelbeseitigung oder Ersatzlieferung) verlangen. Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Besteller bei einem nicht unerheblichen Mangel vom Vertrag zurücktreten, den Kaufpreis mindern oder Schadensersatz geltend machen.

Soweit sich nachstehend nichts anderes ergibt, sind weitergehende Ansprüche des Bestellers -- gleich aus welchen Rechtsgründen - ausgeschlossen. Fraktur-Verlag haftet deshalb nicht für Schäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind. Insbesondere haftet Fraktur-Verlag nicht für entgangenen Gewinn oder für sonstige Vermögensschäden des Bestellers. Soweit die Haftung von Fraktur-Verlag ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

Vorstehende Haftungsbeschränkung gilt nicht, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht oder ein Personenschaden vorliegt. Sie gilt ferner dann nicht, wenn der Besteller Ansprüche aus §§ 1, 4 Produkthaftungsgesetz geltend macht.

Sofern Fraktur-Verlag fahrlässig eine vertragswesentliche Pflicht verletzt, ist die Ersatzpflicht für Sachschäden auf den typischerweise entstehenden Schaden beschränkt.

Die Verjährungsfrist beträgt vierundzwanzig Monate, gerechnet ab Lieferung.

§ 9 Datenschutz

Die Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Kundendaten erfolgt ausschließlich zum Zweck der ordnungsgemäßen Abwicklung der Bestellung. Mit Abgabe seiner Bestellung stimmt der Kunde dieser Nutzung seiner personenbezogener Daten ausdrücklich zu.

Bei darüber hinaus gehender Datennutzung wird der Kunde explizit über den Zweck informiert, eine Verwendung seiner Daten ohne seine Zustimmung erfolgt hierbei in keinem Falle. Eine Weitergabe persönlicher Kundeninformationen an Dritten schließt Fraktur-Verlag aus.

§ 10 Anwendbares Recht

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

§ 11 Änderungen, Salvatorische Klausel

Fraktur-Verlag behält sich vor, diese AGB jederzeit und ohne Nennung von Gründen zu ändern. Die geänderten Bedingungen gelten für sämtliche Bestellungen ab dem Datum der Änderung.

Sofern einzelne Teile dieser AGB unwirksam sein sollten, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt.